Vertragsunterzeichnung Dentlein am Forst

Dentlein am Forst beseitigt „grauen Flecken“ und holt mit dem 3. Ausbauverfahren rund 300 weitere Haushalte ans Glasfasernetz

Mit der Vertragsunterzeichnung zwischen Marktgemeinde und Netzbetreiber kann das dritte Ausbauverfahren beginnen. Dabei werden mehr als 300 weitere Haushalte mit Glasfaser bis in die Gebäude versorgt. Nach 15 Monaten Bauzeit sollen auch für diese zukunftsfähige Breitband-Internetanschlüsse zur Verfügung stehen.

Nach erfolgter Ausschreibung des Breitbandausbaus konnte der Gemeinderat Dentlein a. Forst Ende August den Zuschlag vergeben. Ausgebaut werden nun alle Anschlüsse, die gegenwärtig mit weniger als 100 Mbit pro Sekunde versorgt sind. Diese sogenannten „grauen Flecken“ wurden zuvor bei einer Markterkundung durch Herrn Gentner von der Beratungsfirma Corwese der Marktgemeinde ausfindig gemacht.

Nun wurde der Vertrag über die Planung, Errichtung und den Betrieb des Hochgeschwindigkeitsnetzes mit dem Netzbetreiber geschlossen. Die Unterzeichnung durch Thomas Beck, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Dentlein a. Forst und Johannes Bisping, Geschäftsführer des Telekommunikationsunternehmens bisping & bisping, fand am 19. September 2022 im Rathaus Dentlein a. Forst statt. „Wir freuen uns, mit bisping & bisping einen leistungsstarken regionalen Partner für den Ausbau des Glasfasernetzes zu haben.“ so Bürgermeister Thomas Beck.
Mit bisping & bisping fiel die Entscheidung auf ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz im fränkischen Lauf an der Pegnitz. Es zeichnet sich durch vielfältige Erfahrungen in Planung, Aufbau und Betrieb von kommunalen Glasfasernetzen für Privat- und Geschäftskunden aus. Der Netzbetreiber zählt bayernweit zu den aktivsten im Breitbandausbau. Gerade in den ländlichen Gebieten setze man auf regional zusammenhängende Netze und die flächendeckende Erschließung vom Kernort bis zu den entlegenen Einzelgehöften, erläuterte Johannes Bisping das Vorgehen seines Unternehmens. Nur so seien gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land zu schaffen.

Ein Blick auf die Landkarte bestätigt das regionale Konzept von bisping & bisping: Mit Herrieden und Leutershausen im Norden, Wieseth, Bechhofen und Ornbau im Osten, Langfurth im Süden und Feuchtwangen im Westen liegt Dentlein a. Forst mitten im lokalen Aktionsradius des Unternehmens. In diesen Orten des Landkreises Ansbach betreibt das Telekommunikationsunternehmen bereits Glasfasernetze.
Interessant dürfte auch die Tatsache sein, dass das Unternehmen kurz vor der Eröffnung einer Niederlassung in Feuchtwangen steht. Damit werden nicht nur den zukünftigen Telefon- und Internetkunden in Dentlein a. Forst, sondern allen Anschlusskunden von bisping & bisping im Landkreis bald persönliche Ansprechpartner in unmittelbarer Umgebung zur Verfügung stehen. „Der persönliche Kontakt vor Ort war uns in allen Ausbaugebieten immer sehr wichtig.  In Westmittelfranken haben wir mit unseren Netzen nun eine Präsenz erreicht, die es nahelegt, uns hier dauerhaft niederzulassen, permanent vor Ort zu sein und künftig auch als Arbeitgeber eine Rolle im Landkreis zu spielen“, teilte Johannes Bisping erfreut mit. Der Unternehmer hatte sich zuletzt 2021 durch die Mitbegründung der Netzgesellschaft „breitBAND Glasfasernetze SW GmbH“ als Kooperationspartner der Stadtwerke Feuchtwangen für den flächendeckenden Breitbandausbau in der Region hervorgetan.

Das ausgeschriebene ultraschnelle NGA-Netz für Dentlein a. Forst wird mit zukunftsfähigen FTTB/H-Hausanschlüssen errichtet und betrieben – damit werden mehr als 300 Haushalte, auf alle 12 Gemeindeteile verteilt, einen Glasfaseranschluss bis ins Gebäude erhalten und auch für zukünftige technologische Weiterentwicklungen bestens vorbereitet sein. Vertraglich festgeschrieben sind Datenübertragungsraten von mindestens 200 Mbit pro Sekunde für Privathaushalte und 1 Gbit/s für Gewerbebetriebe.  „Schnelles Internet ist sowohl für Bürger als auch Unternehmen und damit für die Kommunen mittlerweile genauso wichtig, wie ein Strom- bzw. Wasseranschluss. Deshalb investiert die Gemeinde Dentlein a. Forst in den Ausbau des Glasfasernetztes“, informierte Bürgermeister Beck.

Gefördert wird der Ausbau der „grauen Flecken“ im Rahmen der Bayerischen Gigabitrichtlinie (BayGibitR). Rund 2.1 Mio € fließen vom Freistaat in das Glasfasernetz, der Kommune verbleibt ein Eigenanteil von ca. 345.000 €. Direkt nach der Vertragsunterzeichnung starten die Genehmigungsplanungen. In 15 Monaten sollen die Ausbauarbeiten an der rund 30 km langen Trasse abgeschlossen sein.

Alle Haushalte, die im Ausbaugebiet liegen, erhalten in nächster Zeit nähere Informationen zum Projektablauf auf dem Postweg. Zusätzlich hält eine Projekt-Website unter www. breitband-dentlein.de künftig aktuelle Meldungen bereit. Bei Fragen können sich Interessierte auch telefonisch unter +49 9123 9740-680 oder per E-Mal an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an den Netzbetreiber wenden.

Foto: Markt Dentlein a. Forst
V.l.n.r.: Martin Dorn (Leitung Infrastruktur bisping & bisping), Susi Bisping (Projektleitung Breitbandausschreibung bisping & bisping), Thomas Beck (Erster Bürgermeister Markt Dentlein am Forst), Johannes Bisping (Geschäftsführung bisping & bisping), Bernhard Gentner (Berater Corwese).

Ihre Vorteile eines Glasfaseranschlusses

Ungebremst

Glasfaser bietet die physikalisch „schnellste“ Verbindung: Daten in Lichtgeschwindigkeit, Up- und Download in höchster Bandbreite. Verlustfrei – auch über große Entfernungen.

Zuverlässig

Glasfaser ist das stabilste Material für Datenübertragung. Unempfindlich gegen die Einflüsse von Kälte und Feuchtigkeit sowie Magnetfeldern und elektrischen Impulsen. Für stabile und verlässliche Verbindungen.

Kompromisslos

Glasfaser ermöglicht die störungsfreie Nutzung mehrerer Anschlüsse, Dienste und Kommunikationskanäle. Gleichzeitig, unterbrechungsfrei und zuverlässig.

Energiebewusst

Im Vergleich zu einem Kupfernetz verbraucht ein Glasfasernetz für den Datenfluss nur 20 % der Energie. Elektromagnetische Strahlungen entstehen dabei nicht.

Wertsteigernd

Ein Glasfaseranschluss steigert den Wert Ihrer Immobilie ganz konkret. Aber auch das Breitbandnetz selbst wirkt als Standortvorteil aufwertend auf sein gesamtes Gebiet.

Zukunftsfähig

Glasfaser übermittelt unlimitiert die technologisch größtmöglichen Datenübertragungsraten. Heute und morgen. Terrabit-Geschwindigkeiten? Ihr Glasfaseranschluss ist bereit!

Bleiben Sie mit uns in Verbindung!

Vertrieb

Bei Fragen rund um Ihren Vertrag erreichen Sie uns gerne per Telefon oder E-Mail unter

Support

Bei Fragen rund um Ihren Anschluss erreichen Sie uns gerne per Telefon oder E-Mail unter